buhlen / bulen

Wie schreibt man...

Werbung

Korrekte Schreibweise

  • buhlen – mit h

Achtung: Bitte verwechsle „buhlen“ nicht mit dem ähnlich geschriebenen Verb „pulen“.

Bedeutung

  • umgarnen, umwerben
  • sich jemandem andienen oder unterwürfig anbiedern (meist in negativer Bedeutung verwendet)
  • veraltet: Zärtlichkeiten austauschen, schmeicheln

Worttrennung

  • buh·len

Aussprache (nach IPA)

  • ˈbuːlən

Beispielsätze

Im Mittelalter buhlten die Adligen um die Gunst des Königs.

Es war zu offensichtlich, wie der Regisseur des erfolglosen Kinofilms um das Lob der Kritiker buhlte.

Populistische Politiker buhlen mit kruden Thesen gewissenlos um die Zustimmung der Wähler, die sie in Wirklichkeit verachten.