Stadion – Station – Stadium

Unterschied und Bedeutung...

Werbung

»Komm, wir gehen ins Stadium und machen hinterher Stadion in der Station!« Klingt irgendwie falsch, oder? 😉

Bedeutung von „Stadion“

Bei einem Stadion handelt es sich um ein teilweise überdachtes Gebäude mit einer Rasenfläche oder Bühne in seinem Inneren. Dieser Bereich ist umgeben von erhöht angeordneten Tribünen und Rängen für die Zuschauer.

Die meisten Stadien (ja, das ist der Plural) sind oval oder rund gebaut, nur wenige rechteckig. Üblicherweise dienen Stadien der Durchführung öffentlicher Sportwettbewerbe und werden daher für die Anforderungen einer ganz spezifischen Sportart entworfen.

Viele Stadien können universell genutzt werden. So finden in Fussball-Stadien öfters Musikkonzerte und andere Großveranstaltungen abseits sportlicher Wettbewerbe statt.

Der Begriff „Stadion“ stammt übrigens vom griechischen „stádion“ ab und bedeutet „Rennbahn“ oder „Laufbahn“. Ursprünglich bezeichnete man damit sogar ein Längenmaß (zwischen 179 und 213 Metern).

Bedeutung von „Station“

Der Begriff „Station“ hat gleich mehrere Bedeutungen:

  • Haltestelle für öffentliche Verkehrsmittel (z.B. Busstation, Bahnstation)
  • Ort der Unterbrechung einer Reise (z.B. Zwischenstopp oder Pause)
  • (Fach-)Abteilung eines Krankenhauses
  • Anlage für bestimmte (z.B. wissenschaftliche oder militärische) Zwecke

Mit anderen Worten: Du kannst von einer (Bus-)Station aus zum Stadion fahren! 🙂

Das Substantiv „Station“ kam im 15. Jahrhundert aus der lateinischen Sprache in Form einer Entlehnung von „statio“ („Stand“, „Standort“) zu uns.

Bedeutung von „Stadium“

Bleibt noch das letzte Wort auf unserer Liste: „Stadium“ – und das meint nichts anderes als eine bestimmte Phase oder Stufe im Rahmen einer Entwicklung.

Man verwendet es üblicherweise im medizinischen Bereich, aber auch in anderen wissenschaftlichen Disziplinen.

Ein Stadium hat also weder etwas mit einer Station, noch mit einem Stadion zu tun.

Wobei, so hundertprozentig stimmt das nicht, denn „Stadium“ und „Stadion“ teilen sich eine gemeinsame Herkunft: Auch „Stadium“ leitet sich nämlich aus dem Griechischen „stádion“ ab. Also sind sie doch irgendwie miteinander verwandt.

Achtung – denglische Verwechslungsgefahr

Wenn doch die Bedeutungen dieser drei Begriffe so unterschiedlich sind, warum schreiben trotzdem viele fälschlicherweise „Stadium“ anstelle von „Stadion“?

Nun, das liegt an der englischen Sprache. Denn im Englischen bedeutet „stadium“ übersetzt „Stadion“. Und da sage mal einer, die deutsche Sprache sei verwirrend, was?! 😉

Und dann war da noch die Sache mit dem Plural…

Die Mehrzahl von „Station“ lautet „Stationen“. Das sollte bekannt sein und ich erwähne es jetzt nur mal so der Vollständigkeit halber.

„Stadien“ ist der Plural von „Stadion“… und oje, auch gleichzeitig die Mehrzahl von „Stadium“! Tja, noch so ein Fallstrick, in dem man sich leicht verheddern und auf der sowieso schon glatten Bühne der deutschen Orthographie ausrutschen kann.

Mit anderen Worten: Du hast zwei gute Entschuldigungen für den Fall, doch einmal „Stadion“ mit „Stadium“ zu verwechseln. Andererseits, nachdem Du diesen Artikel gelesen hast, sollte Dir das nicht mehr passieren.

Worttrennung

  • Sta·di·on
  • Sta·ti·on
  • Sta·di·um

Aussprache (nach IPA)

  • ˈʃtaːdi̯ɔn
  • ʃtaˈt͡si̯oːn
  • ˈʃtaːdi̯ʊm

Beispielsätze

Die Besucher im Stadion rasten vor Begeisterung und brachen bei jedem Tor in ekstatischen Jubel aus.

Auf unserer Reise machten wir Station in New York und besuchten dort einige U-Bahn-Stationen, die unter Insidern als Sehenswürdigkeiten galten.

Das Stadium der Blattentwicklung dieser spezifischen Pflanzenart gilt schon nach einer Woche als abgeschlossen.

Es war den Verantwortlichen bewusst, dass sich die Baufortschritte der einzelnen Stadien in jeweils unterschiedlichen Stadien befanden.

Werbung
Über Tobias Eichner
Als kreativer Schreiberling macht es mir Spaß, aufs Punkt und Komma genau zu texten. Dieses Portal soll ein Nachschlagewerk und eine Anlaufstelle für alle sein, die sich näher mit der deutschen Sprache auseinandersetzen möchten.

Mehr über mich findest Du auf meiner persönlichen Web-Visitenkarte oder in meinem Blog.