artifiziell / artefiziell / artifisiell / artifiell / artifitziell

Wie schreibt man...

Werbung

Korrekte Schreibweise

  • artifiziell – mit i und ziell am Ende
  • artefiziell – mit e und ziell am Ende

Bedeutung

  • künstlich, nicht natürlichen Ursprungs, synthetisiert
  • falsch, nachgemacht, unecht
  • Linguistik: gekünstelt, maniriert, übertrieben bildungssprachlich

Worttrennung

  • ar·ti·fi·zi·ell
  • ar·te·fi·zi·ell

Aussprache (nach IPA)

  • aʁtifiˈt͡si̯ɛl
  • aʁtefiˈt͡si̯ɛl

Beispielsätze

Der fruchtige Geschmack wurde allein durch die Verwendung von artifiziellen Aromastoffen erreicht.

Wegen seiner artefiziellen Sprache erhielt der neue Roman des Bestseller-Autors nur gemischte Kritiken.

Der Künstlerin gelang es, eindrucksvolle artifizielle Kunstwerke mit Hilfe organischer Formen zu schaffen.